Nadezhda Gulitskaya

Nadezhda Gulitskaya wurde in Uchta in der Republik Komik (Russische Föderation) geboren und studierte Chordirigieren in Syktykwar und in Moskau. Darüber hinaus erhielt sie Gesangsunterricht bei Elizaveta Novikova und besuchte Meisterkurse bei Anna Margulis, Jan Latham-Koenig und Christa Ludwig. 2011 gewann sie den Grand Prix beim 3. Internationalen unabhängigen Wettbewerb für Operndarsteller in Moskau. Nach Tätigkeiten als Chorleiterin und Schauspielerin debütierte sie 2013 als Königin der Nacht (Die Zauberflöte) am Bolschoi-Theater in Moskau. Weitere wichtige Partien in ihrem Repertoire sind Zerbinetta (Ariadne auf Naxos), Amor (Orfeo ed Euridice), Fiorilla (Il turco in Italia) und Tina Modotti (Kalevi Ahos Frida y Diego). Sie ist mit dem Staatlichen Symphonieorchester „Jewgeni Swetlanow“ und mit dem Russian National Orchestra aufgetreten und hat dabei mit Dirigenten wie Vladimir Jurowski, Vladimir Spivakov, Vladimir Ashkenazy und Alberto Zedda zusammengearbeitet. Tourneen, Konzerte und Liederabende gab sie in Russland und in vielen Ländern Europas und in Korea. (Stand: 2022)