Misha Kiria

Misha Kiria studierte am Staatlichen Konservatorium in Tiflis und an der Accademia Teatro alla Scala in Mailand. Sein Repertoire umfasst Partien wie Bartolo (Il barbiere di Siviglia), Don Magnifico (La Cenerentola) und die Titelpartie in Falstaff, die er u. a. am Teatro Real in Madrid und im Rahmen des Festival Verdi am Teatro Regio di Parma verkörperte. Regelmäßiger Gast ist er an der Deutschen Oper Berlin, wo er u. a. als Lord Sidney (Il viaggio a Reims), Fra Melitone (La forza del destino) und Don Alfonso (Così fan tutte) auf der Bühne stand. Weitere Gastengagements führten ihn an Häuser wie die Oper Frankfurt, das Teatro alla Scala in Mailand, die De Nationale Opera in Amsterdam, das Teatro Filarmonico in Verona sowie zu den Bregenzer Festspielen. 2019 gab er sein Debüt in der Barbican Hall in London als Zarete in Gaetano Donizettis Il paria. An der Bayerischen Staatsoper debütierte er 2021 als Gaudenzio in der Online-Neuproduktion von Il signor Bruschino, sang außerdem Geronio (Il turco in Italia) und Don Magnifico und kehrte in der Spielzeit 2023/24 als Bartolo und Don Magnifico wieder zurück. (Stand: 2023)