Joachim Rathke

Joachim Rathke studierte Musikwissenschaft und Romanistik in Hamburg sowie Opernregie an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin. Seit 2001 ist er als freischaffender Regisseur tätig und inszenierte zahlreiche Opern u. a. an den Theatern in Regensburg, Koblenz, Halle, Kiel, Gießen, Salzburg sowie bei der Münchener Biennale für neues Musiktheater, dem Opernfestival Engadin in St. Moritz und an der Opera Ireland in Dublin. Eine enge Zusammenarbeit verbindet ihn mit Christoph Marthaler, mit dem er Inszenierungen u. a. an der Opéra national de Paris, der Staatsoper Hamburg, dem Teatro Real in Madrid sowie bei der Ruhrtriennale und den Salzburger Festspielen erarbeitete. Lehraufträge führten ihn nach Leipzig und München sowie nach Bangkok und Tokio. An der Bayerischen Staatsoper war er 2020/21 Regiemitarbeiter bei Lear. (Stand: 2021)