Stuart Skelton

Stuart Skelton studierte in seiner Heimatstadt Sydney sowie am Conservatory of Music der Universität von Cincinnati. Seither führten ihn Engagements an die bedeutendsten Opernhäuser der Welt, von New York, Seattle, San Francisco, Madrid, Paris, Hamburg, Berlin, Baden-Baden, Dresden und Wien bis zu den Festspielen in Edinburgh, Salzburg und Luzern. Sein Repertoire umfasst die Titelpartien in Lohengrin, Rienzi, Parsifal, Otello und Peter Grimes sowie Tristan (Tristan und Isolde), Florestan (Fidelio), Erik (Der fliegende Holländer), Kaiser (Die Frau ohne Schatten), Bacchus (Ariadne auf Naxos), Prinz (Rusalka), Max (Der Freischütz), Canio (Pagliacci), Laca Klemen (Jenůfa) und Hermann (Pique Dame). Auch im Konzertbereich ist er tätig, beispielsweise mit Mahlers Lied von der Erde, Beethovens Missa solemnis und Elgars The Dream of Gerontius. Für seine Interpretation von Peter Grimes an der English National Opera wurde er für einen Olivier Award for Outstanding Achievement in Opera nominiert. An der Bayerischen Staatsoper singt er in der Spielzeit 2021/22 die Titelpartien in Peter Grimes und Tristan und Isolde. (Stand: 2022)