Pretty Yende

Pretty Yende, geboren in Piet Retief (Südafrika), absolvierte die Young Artists Accademia des Teatro alla Scala in Mailand und gab dort ihr Debüt als Berenice in Gioachino Rossinis L’occasione fa il ladro. 2009 gewann sie den 1. Preis in sämtlichen Kategorien des Belvedere-Wettbewerbs und im Jahr darauf gleich drei Wettbewerbe (Vincenzo-Bellini-, Savonlinna- und Leyla-Gencer-Wettbewerb), 2011 schließlich den Operalia-Wettbewerb. Seitdem führten sie Engagements an zahlreiche Bühnen, u. a. an die Deutsche Oper Berlin, das Theater an der Wien, das Opernhaus Zürich, das Teatro alla Scala in Mailand, die Opéra national de Paris, das Royal Opera House Covent Garden in London und die Metropolitan Opera in New York. Ihr Repertoire umfasst Partien wie Violetta Valéry (La traviata), La comtesse (Le Comte Ory), Norina (Don Pasquale), Elvira (I puritani), Rosina (Il barbiere di Siviglia) sowie die Titelpartie in Lucia di Lammermoor. An der Bayerischen Staatsoper debütierte sie 2016 als Adina in L’elisir d’amore und kehrt für diese Partie in der aktuellen Spielzeit zurück. Außerdem sang sie hier in mehreren Vorstellungen die Titelpartie von Lucia di Lammermoor. (Stand: 2024)