Pierre Audi

Pierre Audi, geboren in Beirut, studierte in Paris und Oxford Geschichte. 1979 gründete er in London das Almeida Theatre mit einem Festival zeitgenössischer Musik, das er bis 1989 leitete. Von 1988 bis 2018 war er Direktor von De Nationale Opera in Amsterdam; von 2004 bis 2014 leitete er außerdem das Holland Festival. Er ist sowohl als Schauspiel- als auch als Opernregisseur tätig. An De Nationale Opera entstanden zahlreiche Inszenierungen, u. a. die komplette Ring-Tetralogie, zeitgenössische Musiktheaterwerke und Uraufführungen von Hans Werner Henze, Wolfgang Rihm und Louis Andriessen. Als Gastregisseur arbeitete er u. a. für die Opernhäuser von Paris, Los Angeles, New York, Wien, München, Mailand, Brüssel, Rom, Madrid und Bonn und für die Salzburger Festspiele. Seit 2019 ist er Direktor des Festival d’Aix-en-Provence und Künstlerischer Leiter des Armory Theaters in New York. An der Bayerischen Staatsoper inszenierte er Tamerlano und Parsifal. (Stand: 2024)