John Daszak

John Daszak, geboren in Großbritannien, studierte Gesang in London, Manchester und Ancona. Sein Repertoire reicht von Riccardo (Un ballo in maschera), Loge (Das Rheingold), Siegfried (Götterdämmerung) und B. F. Pinkerton (Madama Butterfly) über Števa Buryja (Jenůfa) bis hin zu Sergej / Sinowi Borissowitsch Ismailow (Lady Macbeth von Mzensk), Alviano Salvago (Die Gezeichneten) sowie den Titelpartien in Peter Grimes und Der Zwerg. Gastengagements führten ihn u. a. an das Teatro alla Scala in Mailand, die Metropolitan Opera in New York, die Staatsopern in Berlin, Hamburg und Wien, das Royal Opera House Covent Garden in London, die Opéra national de Paris, die Kungliga Operan in Stockholm sowie zu den Festivals von Glyndebourne, Bayreuth und Salzburg. In jüngster Zeit sang er u. a. Herodes (Salome) an der Staatsoper Hamburg, der Paris Opéra und dem Festival d’Aix-en-Provence sowie Skruratov (Aus einem Totenhaus) an der Ruhrtriennale. Mit den Partien Tambourmajor (Wozzeck) und Aegisth (Elektra) ist er an der Bayerischen Staatsoper in der Spielzeit 2023/24 zu Gast. (Stand: 2023)