Piotr Micinski

Piotr Micinski stammt aus Kattowitz und begann seine Karriere als Sänger am Großen Theater in Łódź. In der Folge gastierte er an Opernhäusern in Polen (Warschau, Krakau und Breslau) und im restlichen Europa, so u. a. in Berlin, Stuttgart, Frankfurt, Dresden, Luzern, Basel, Nantes und Straßburg. Als Frank (Die Fledermaus) debütierte er am New National Theatre Tokyo, am Teatro Real Madrid sang er die Partie des Impresario in Viva la Mamma. Zu seinem Repertoire zählen des Weiteren die Partien Mamyrov (Die Zauberin), Orazio Prospero (Viva la Mamma), Bartolomeo Delacqua (Eine Nacht in Venedig), Der Tod (Der Kaiser von Atlantis), Don Profondo (Il viaggio a Reims) und Masetto (Don Giovanni). An der Bayerischen Staatsoper ist er 2021/22 in mehreren Rollen in Die Nase zu sehen. (Stand: 2021)