Cindy Van Acker

Cindy van Acker war zunächst als Tänzerin am Ballet Royal de Flandre und später am Grand Théâtre de Genève beschäftigt. Seit 1994 choreogaphiert sie eigene zeitgenössische Tanzprojekte und gründete dafür 2002 in Genf ihre Gruppe La compagnie Greffe. Sie war bereits an zahlreichen Produktionen in verschiedenen europäischen Ländern beteiligt, woraus u. a. eine enge Zusammenarbeit mit dem Musiker Pan Sonic und dem Regisseur Romeo Castellucci entstand. Für Romeo Castellucci erarbeitete sie u. a. die Choreographien für Die Zauberflöte, Parsifal und Das Rheingold am Théâtre de la Monnaie in Brüssel, Schönbergs Moses und Aron in Paris und Salome, Don Giovanni und De temporum fine comoedia bei den Salzburger Festspielen. 2023 erhielt sie den Schweizer Grand Prix Darstellende Künste / Hans-Reinhart-Ring. (Stand 2024)