Christian Gerhaher

Christian Gerhaher studierte Gesang an der Hochschule für Musik und Theater München und besuchte Meisterkurse u. a. bei Dietrich Fischer-Dieskau und Elisabeth Schwarzkopf. Opernengagements führten ihn u. a. an die Oper Frankfurt, die Wiener Staatsoper, das Opernhaus Zürich, das Teatro alla Scala in Mailand, das Teatro Real in Madrid, das Royal Opera House Covent Garden in London, die Metropolitan Opera in New York sowie zu den Festspielen von Salzburg, Edinburgh und Luzern. Sein Repertoire umfasst Partien wie Wolfram von Eschenbach (Tannhäuser), Amfortas (Parsifal), Rodrigo (Don Carlo), Papageno (Die Zauberflöte), Gabriel von Eisenstein (Die Fledermaus) sowie die Titelpartien in Don Giovanni, Le nozze di Figaro, Wozzeck und L’Orfeo. Ein besonderer Schwerpunkt seiner Arbeit liegt im Lied- und Konzertgesang. Er ist Honorarprofessor an der Hochschule für Musik und Theater München. 2015 wurde er zum Bayerischen Kammersänger ernannt. An der Bayerischen Staatsoper gab er 2022 sein Rollendebüt als Don Alfonso in der Neuproduktion Così fan tutte. In der Spielzeit 2023/24 ist er hier als Amfortas und Wolfram sowie als Golaud in der Neuproduktion Pelléas et Mélisande und in einem Festspiel-Liederabend zu erleben. (Stand: 2024)