Benjamin Bernheim

Benjamin Bernheim studierte am Konservatorium in Lausanne bei Gary Magby, besuchte die Accademia Verdiana von Carlo Bergonzi in Busseto und war Mitglied des Internationalen Opernstudios am Opernhaus Zürich. Gastengagements führten ihn u. a. an die Opéra national de Paris, die Staatsoper Unter den Linden in Berlin, die Wiener Staatsoper, das Teatro alla Scala in Mailand, das Opernhaus Zürich, das Royal Opera House Covent Garden in London, die Opéra national de Bordeaux und zu den Salzburger Festspielen. Zu seinem Repertoire gehören Partien wie Rodolfo (La bohème), Alfredo (La traviata), Il Duca di Mantova (Rigoletto), Lenski (Eugen Onegin), Nemorino (Lʼelisir dʼamore), Tamino (Die Zauberflöte) sowie Des Grieux in Jules Massenets Manonund die Titelpartie in Charles Gounods Faust. (Stand: 2020)