Das 1818 eröffnete Nationaltheater ist der Hauptspielort der Bayerischen Staatsoper, des Bayerischen Staatsballetts und des Bayerischen Staatsorchesters. Der klassizistische Bau bietet insgesamt 2.101 Zuschauer:innen Platz. Die nach dem Zweiten Weltkrieg neu errichtete Bühne zählt mit 2.500 Quadratmetern zu den größten der Welt. Werke wie Richard Wagners Tristan und Isolde oder Die Walküre wurden hier uraufgeführt.

Besucher:innen haben nahezu täglich die Möglichkeit, das Nationaltheater in einer unserer zahlreichen und abwechslungsreichen Führungen zu besichtigen. Sie können uns aber auch virtuell besuchen: Google Arts & Culture bietet einen 3D-Rundgang sowie diverse Online-Ausstellungen des Hauses.

Eine Besichtigung des Nationaltheaters lässt sich selbstverständlich auch im Rahmen eines Opern-, Ballett- oder Konzertbesuchs ermöglichen. Bitte beachten Sie hierzu unseren Spielplan. Eine Stunde vor Vorstellungsbeginn öffnet das Haus für Gäste der Vorstellung und bietet die Möglichkeit, durch die Prunksäle zu schlendern oder die kuratierte Porträtgalerie zu besichtigen, in der bedeutsame Künstler:innen des Hauses in Gemälden und Kunstwerken verewigt wurden.

Finden Sie hier weitere Informationen zur Geschichte der Bayerischen Staatsoper

FÜHRUNGEN

+++ Bitte beachten Sie, dass coronabedingt momentan keine Führungen durch das Nationaltheater angeboten werden. Wir informieren Sie an dieser Stelle über alle aktuellen Entwicklungen. Vielen Dank für Ihr Verständnis! +++

Eine Führung durch das Nationaltheater gibt Ihnen die Möglichkeit, die Oper von einer neuen Seite zu entdecken. Sie vermittelt Wissenswertes über die verschiedenen Abläufe im Haus und über den Aufwand, der erbracht werden muss, bevor es am Abend heißen kann: „Vorhang auf!“ Sie erfahren interessante Informationen über die Architektur des Hauses und die Persönlichkeiten, die die über 350-jährige Geschichte der Bayerischen Staatsoper geprägt haben. Der Rundgang beinhaltet unter anderem die Besichtigung des Königssaals, der Ionischen Säle, des Zuschauer:innensaals sowie, nach Verfügbarkeit, des Bühnenbereichs.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an unsere Besucher:innen-Kommunikation:
backstage@staatsoper.de
+49 89 21 85 10 25
Erreichbarkeit: Mo – Fr, 10.00 – 18.00 Uhr


TERMINE

Aktuell können wir pandemiebedingt leider keine Führungen durch das Nationaltheater anbieten.
Führungen durch das Nationaltheater finden in der Regel mehrmals wöchentlich um 14.00 Uhr statt und dauern 60 Minuten. Sobald wir wieder Führungen anbieten können, finden Sie die genauen Termine an dieser Stelle.


ORGANISATORISCHES ZU UNSEREN FÜHRUNGEN

  • Treffpunkt Nationaltheater Freunde-Foyer  (Eingang Nord, Alfons-Goppel-Straße)
  • Karten zu € 10 (Schüler/Studenten ermäßigt 5 Euro) sind im Opernshop in der Kassenhalle am Marstallplatz 5 erhältlich (Öffnungszeiten Mo – Sa, 10 – 19 Uhr).
  • Die Teilnehmerzahl ist in der Regel auf 25 Personen begrenzt.


SPEZIAL-FÜHRUNGEN

Neben unseren regulären Führungen durch das Nationaltheater haben wir auch besondere Angebote im Programm.
Die Teilnehmerzahl dieser Spezial-Führungen ist auf maximal 14 Personen limitiert. Der Preis für eine exklusive Privatführung beträgt aufgrund der aktuellen Personenbeschränkung 100 Euro und für Schüler:innen/ Studierende 50 Euro.

Buchung nach individueller Terminabsprache unter:
backstage@staatsoper.de
+49 89 21 85 10 25

  • KINDERFÜHRUNGEN
    Bei Führungen durch das Nationaltheater können Kinder Opernluft schnuppern und durch einen Blick hinter die Kulissen einen ersten Kontakt zur Opern- und Ballettwelt erleben. Neben der persönlichen Entdeckung soll die Lust auf Oper, Tanz und Musik geweckt werden.
    Details zu unseren Kinderführungen finden Sie unter www.staatsoper.de/kind-und-co 
  • EXKLUSIVE GRUPPENFÜHRUNGEN
    Ob Familienausflug oder Firmenevent: Wir bieten auch exklusive Privatführungen auf  Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch, Ungarisch, Japanisch, Chinesisch oder Russisch an.
     
  • FÜHRUNGEN DURCH DIE WERKSTÄTTEN IN POING
    Um unseren Besucher:innen einen erweiterten Blick in die Arbeit der Bayerischen Staatsoper zu gewähren, bieten wir Führungen in unseren Werkstätten in Poing an. Dort befinden sich zum Beispiel der Malsaal, die Raumausstatter:innen, die Schreinerei und weitere spannende Werkstätten. Nach individueller Terminabsprache bieten wir diese Führung immer nachmittags für geschlossene Gruppen an.
     
  • NACHTFÜHRUNGEN
    Nach einem Vorstellungsbesuch bieten wir Nachtführungen durch das Nationaltheater an. Diese Exklusivführungen dauern circa 45 Minuten und ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen nach der Vorstellung. Nach individueller Terminabsprache ist dieses spezielle Angebot nur für geschlossene Gruppen und nur in Verbindung mit der zuvor besuchten Vorstellung buchbar. Der Gruppentarif beträgt 180 Euro (maximal 25 Personen).

Bitte beachten Sie: Nachtführungen finden pandemiebedingt derzeit leider nicht statt.
 

  • MEET PEOPLE
    Um mehr über die Welt der Oper und insbesondere über die Menschen zu erfahren, die den Spielbetrieb am Laufen halten, bieten wir folgendes Programm an: Beginnend mit einer Führung durch die Bayerische Staatsoper, wird der Zugang zu den nicht-öffentlichen Bereichen ermöglicht. Des Weiteren erfahren Sie spannende Hintergrundinformationen über die Geschichte des Hauses. Das Highlight dieses Programms ist das Zusammentreffen mit einem:r Mitarbeiter:in, der:die über dessen interessante Tätigkeit hinter den Kulissen, zum Beispiel im künstlerischen Betriebsbüro oder im Orchester berichtet und somit einen ganz speziellen Einblick in die Welt der Oper ermöglicht.
    Der Preis für eine Meet-People-Führung beträgt aufgrund der aktuellen Personenbeschränkung € 250 und für Schüler:innen/Studierende € 150.

Lageplan

Parkett

NATIONALTHEATER VIRTUELL BESUCHEN

Besuchen Sie unser Haus auch virtuell mit Ihrem  Smartphone, Tablet oder PC über Google Arts & Culture. Die 360-Grad-Aufnahmen gewähren nicht nur neue Perspektiven und Überraschungen in den Räumen des Nationaltheaters, sondern sind auch mit spannenden geschichtlichen Hintergründen angereichert.

Sogenannte Online-Ausstellungen geben außerdem einen multimedialen Einblick in die Geschichte der Bayerischen Staatsoper und des Bayerischen Staatsballetts und sind einen Besuch wert!

PORTRÄTGALERIE

Die Porträtgalerie in den Gängen und Einlassbereichen des Nationaltheaters ist ein Stück (Münchner) Operngeschichte.und erinnert an herausragende, mit der Bayerischen Staatsoper verbundene Persönlichkeiten. Sie reicht zurück bis zu Künstler:innen des 18. Jahrhunderts, die einhundert Jahre nach ihrem Wirken, als Generalintendant Ernst von Possart die Sammlung 1899 als „Künstlerahnengalerie des Königlichen Hoftheaters zu München“ gründete, posthum porträtiert wurden.

Im Zuge des Forschungsprojekts „Wie man wird, was man ist“, in dem sich die Bayerische Staatsoper kritisch mit ihrer Geschichte zwischen 1933 und 1963 auseinandersetzte, entstanden 23 Audio-Biographien zu bedeutenden Persönlichkeiten der Staatsoper, die sich auch in der Porträtgalerie wiederfinden.

Besucher:innen des Nationaltheaters können sich diese Audioguides vor den Vorstellungen und während der Pausen gegen ein Pfand (Führerschein oder € 50) im Opernshop im Parkett ausleihen und vor den entsprechenden Gemälden die Biographien mit Musikbeispielen anhören.