IL TRITTICO

Drei Opern in je einem Akt - 1918

Komponist Giacomo Puccini. Libretti von Giuseppe Adami (Il tabarro) und Giovacchino Forzano (Suor Angelica, Gianni Schicchi).
In italienischer Sprache · Mit Übertiteln in deutscher und englischer Sprache.

Premiere am 17. Dezember 2017

IL TABARRO
Libretto von Giuseppe Adami

SUOR ANGELICA
Libretto von Giovacchino Forzano

GIANNI SCHICCHI
Libretto von Giovacchino Forzano

Das Schauerdrama an der Seine. Leiden, Tod und Verklärung einer Mutter, der man das Kind genommen hat. Und als Satyrspiel der Trickbetrug durch den gerissensten Erbschleicher des Mittelalters. Drei in sich abgeschlossene Opern, deren Geschichten nichts miteinander zu tun haben. Oder doch? Il tabarro, Suor Angelica und Gianni Schicchi – die drei Einakter, die Giacomo Puccini unter dem kunstgeschichtlichen Begriff „Triptychon“ zusammengefasst hat – sind Wirklichkeitsausschnitte: An die Stelle des vergeblichen Versuchs, in einer großen Oper wie in einem großen Roman die Welt als Ganzes abzubilden, setzt er drei historische Schlaglichter, gebündelt durch eine Musik, die den menschlichen Regungen von unbarmherziger Kälte bis zur glühenden Leidenschaft jede Nuance abzulauschen versteht.

IL TRITTICO: Ensemble und Chor der Bayerischen Staatsoper
IL TRITTICO: Ensemble der Bayerischen Staatsoper
IL TRITTICO: Ensemble der Bayerischen Staatsoper
IL TRITTICO: Ambrogio Maestri (Gianni Schicchi)
IL TRITTICO: Ensemble der Bayerischen Staatsoper
IL TRITTICO: Ensemble der Bayerischen Staatsoper
IL TRITTICO: Ensemble der Bayerischen Staatsoper
IL TRITTICO: Yonghoon Lee (Luigi), Wolfgang Koch (Michele)
IL TRITTICO: Ermonela Jaho (Suor Angelica), Ensemble und Chor der Bayerischen Staatsoper
IL TRITTICO: Ermonela Jaho (Suor Angelica)
IL TRITTICO: Ermonela Jaho (Suor Angelica)
IL TRITTICO: Ermonela Jaho (Suor Angelica), Michaela Schuster (La zia principessa)
IL TRITTICO: Ermonela Jaho (Suor Angelica), Michaela Schuster (La zia principessa), Kinderstatisterie der Bayerischen Staatsoper