Martin Cooke

Martin Cooke, geboren in Sydney, absolvierte sein Gesangsstudium am Sydney Conservatorium of Music in Australien.


Weitere Studien führten ihn nach Italien und Deutschland. Zu seinen Lehrern zählten u.a. Ken Neate und Marianne Schech. Seit 1992 ist er Mitglied im Chor der Bayerischen Staatsoper. Neben dieser Tätigkeit führten ihn solistische Engagements in Opern und Oratorien u.a. nach Paris, Marseille, Wien, Tokio, Sydney und Salzburg. Auch in der Münchner Jesuitenkirche St. Michael und im Salzburger Dom tritt er seit vielen Jahren regelmäßig als Solist auf.