Emiliano Gonzalez Toro

Emiliano Gonzalez Toro wurde in Genf geboren und studierte Gesang und Oboe am Konservatorium seiner Geburtsstadt, in Lausanne sowie bei Anthony Rolfe-Johnson in London und bei Ruben Amoretti in Neuchâtel. Nach dem Studium trat er zunächst vorwiegend als Konzertsänger auf und war dabei insbesondere mit Barockrepertoire zu erleben. Auf der Opernbühne verkörperte er u.a. Aquilo (Farnace), Arnalta (L’incoronazione di Poppea), Remendado (Carmen), Erster Jude (Salome) sowie die Titelpartie in Rameaus Platée.Er gastierte u.a. an den Opernhäusern von Paris, Straßburg, Amsterdam, Brüssel, Oslo und Lille sowie bei den Opernfestspielen in Innsbruck und Aix-en-Provence. Zudem trat er mit Ensembles wie „Les Cris de Paris“, dem „Ensemble Amaryllis“ und dem „Ensemble Pulcinella“ auf. (Stand 2014)