Azim Karimov

Azim Karimov stammt aus Pärnu in Estland. Er studierte Oboe am Schnittke-Musikinstitut Moskau und Dirigieren am Moskauer Konservatorium. 2019 war er Chefdirigent des Moskauer Kammerorchesters, 2020 bis 2022 dirigierte er das Moskauer Staatliche Sinfonieorchester.Er leitete 2017 die Uraufführung von Andrej Besogonows Oper The fruit at the Bottom of the Bowl beim Internationalen Diaghilev-Festival in Perm und 2019 die Moskauer Erstaufführung von Benjamin Brittens Curlew River. 2021 assistierte er Daniele Rustioni bei Der goldene Hahn an der Opéra de Lyon und beim Festival von Aix-en-Provence. Seit 2023 ist Azim Karimov musikalischer Assistent von Generalmusikdirektor Vladimir Jurowski an der Bayerischen Staatsoper und begleitet dessen Opernproduktionen und Sinfoniekonzerte, bislang z. B. die Neuproduktionen Krieg und Frieden und Die Passagierin, in der Spielzeit 2024/25 folgen u. a. die Neuproduktionen Das Rheingold und Don Giovanni. Als Musikalischer Leiter am Pult des Bayerischen Staatsorchesters debütierter 2024 bei Peter und der Wolf im Bergson Kunstkraftwerk und leitet 2024/25 die Wiederaufnahme von Die Passagierin. (Stand: 2024)