Dominik Köninger

Dominik Köninger wurde in Heidelberg geboren, studierte in Karlsruhe und debütierte als Teodoro (Paisiello/Henzes Il re Teodoro in Venezia) bei den Schwetzinger Festspielen sowie als Moralès (Carmen) am Badischen Staatstheater Karlsruhe. 2006/07 war er im Ensemble des Tiroler Landestheaters Innsbruck u.a. als Guglielmo (Così fan tutte) zu erleben und wechselte 2007 in das Opernstudio der Hamburgischen Staatsoper, wo Partien wie Papageno (Die Zauberflöte), Schaunard (La bohème) und Marullo (Rigoletto) zu seinem Repertoire gehörten. 2009 wirkte er als Jesus in Robert Wilsons Inszenierung der Johannes-Passion mit. Ferner gastierte er u.a. als Kilian (Der Freischütz) am Theater an der Wien sowie als Dr. Falke (Die Fledermaus) an der Staatsoper Stuttgart. Partie an der Bayerischen Staatsoper 2010/11: Dancairo (Carmen).