Xavier Mas

Xavier Mas, geboren in Frankreich, studierte u.a. am Konservatorium von Poitiers und am CNIPAL in Marseille, wo er als Arbace (Idomeneo) sein Bühnendebüt gab. Von 2003 bis 2005, als Studiomitglied der Opéra national de Paris, war er u.a. als Tanzmeister (Ariadne auf Naxos) und Ruiz (Il trovatore) zu erleben. Engagements führten ihn u.a. an die Opernhäuser von Hamburg, Tours, Avignon, Nancy, Santiago de Chile und zu den Festivals in Aix-en-Provence und Salzburg, wo er 2005 als Erster Priester (Die Zauberflöte) debütierte. Sein Repertoire umfasst weiterhin Partien wie Rinaldo (Armida), Tamino (Die Zauberflöte), Don Ottavio (Don Giovanni), Francesco (Benvenuto Cellini) und Koudriache (Katja Kabanova). Partie an der Bayerischen Staatsoper 2009/10: L’aumônier (Dialogues des Carmélites).