Lindsay Ohse

Die amerikanische Sopranistin Lindsay Ohse, gebürtig aus Topeka (Kansas) und ausgebildet an der University of Kansas, hat schon am Beginn ihrer Laufbahn als Königin der Nacht nachdrücklich auf sich aufmerksam gemacht. Inzwischen umfasst ihr Repertoire eine Fülle an Partien von Barock (die Titelpartie in Monteverdis Poppea, Belinda in Dido and Aeneas) über Klassik (Serpetta in La serva padrona, Sandrina in La finta giardiniera, GlucksEuridice) und vor allem Belcanto (Adina, Norina, Norma, Semiramide) bis in die Moderne (Governess in Brittens The Turn of the Screw, Angel in Peter Eötvös’ Angels in America). Bislang ist sie ganz überwiegend an US-amerikanischen Opernhäusern aufgetreten wie beispielsweise El Paso Opera, Anchorage Opera, Opera Southwest (New Mexico), Portland Opera, Opera North, Baltimore Concert Opera, Opera Delaware, Sarasota Opera, New York City Opera und Metropolitan Opera, wo sie mehrmals als Cover engagiert war und die Partie der Bekhetaten Philip Glass’ Akhnaten gesungen hat. An der Bayerischen Staatsoper gibt sie ihr Debüt als 1. Nichte in Peter Grimes. (Stand 2021)