Roland Schubert

Roland Schubert, aus Gentha bei Lutherstadt Wittenberg stammend, studierte Gesang an der Hochschule für Musik in Leipzig.


Nach seinem Abschluss wurde er an das Opernhaus Leipzig engagiert, an dem er mit Partien wie Leporello (Don Giovanni), Papageno (Die Zauberflöte), Rocco (Fidelio) und Bartolo (Il barbiere di Siviglia) erste Erfolge feierte.Seit 1991 ist er auch an die Wiener Staatsoper gebunden, seit 2000 hat er ein Engagement an der Deutschen Oper in Berlin.Gastspiele führten ihn u.a.an die Opernhäuser von Dresden, Hamburg, Mailand und Seoul sowie an die Staatsoper Berlin und die Volksoper Wien.2001 wurde er zum Kammersänger ernannt.2004 wurde er zum ordentlichen Professor für Gesang an die Hochschule für Musik in Leipzig berufen.Partie an der Bayerischen Staatsoper 2013/14: Truffaldin (Ariadne auf Naxos).