LUCIA DI LAMMERMOOR


empfohlen ab 14 Jahren

Oper in drei Akten - 1835

Komponist Gaetano Donizetti. Libretto von Salvadore Cammarano nach dem Roman „The Bride of Lammermoor“ von Walter Scott.
In italienischer Sprache · Mit Übertiteln in deutscher und englischer Sprache.

Premiere am 26. Januar 2015

„Wenn große Emotionen nicht ehrlich ausgedrückt werden können, explodieren sie mit der Stärke einer Atombombe“ (Barbara Wysocka). Donizettis Lucia di Lammermoor – sozusagen Romeo und Julia in den schottischen Lowlands – ist keineswegs eine private Liebestragödie, sondern eine eminent politische Geschichte, die vorführt, wie ein Machtsystem die menschlichen Beziehungen bis ins Innerste deformiert und letztlich zerfrisst. Dem Aufbäumen und Verlöschen betrogener Liebe hat Donizetti seine eindringlichste Musik verliehen: Die Rache ist blutig, der Wahnsinn tödlich. Und die missbrauchten Gefühle – meint die Regisseurin – „zerstören alles und alle“.

LUCIA DI LAMMERMOOR: Chor der Bayerischen Staatsoper, Kinderstatisterie der Bayerischen Staatsoper
LUCIA DI LAMMERMOOR: Ensemble der Bayerischen Staatsoper
LUCIA DI LAMMERMOOR: Ensemble der Bayerischen Staatsoper
LUCIA DI LAMMERMOOR: Ensemble der Bayerischen Staatsoper, Chor der Bayerischen Staatsoper
LUCIA DI LAMMERMOOR: Adela Zaharia (Lucia Ashton)
LUCIA DI LAMMERMOOR: Adela Zaharia (Lucia Ashton)
LUCIA DI LAMMERMOOR: Ensemble der Bayerischen Staatsoper, Chor der Bayerischen Staatsoper
LUCIA DI LAMMERMOOR: Adela Zaharia (Lucia Ashton)

Vergangene Vorstellungen