Anna Axer Fijalkowska

Anna Axer Fijalkowska (zuvor Anna Nykowska-Duszyńska) wurde geboren in Warschau, wo sie auch studierte. Im Jahr 2009 begann sie ihre Laufbahn als Kostümdesignerin für Schauspiel, Oper und Film. Sie gestaltet außerdem Kostüme für Kunstausstellungen und Skulpturen. Ihr jüngstes Projekt mit Pawel Althamer wurde kürzlich in Regensburg gezeigt. Sie hat Kostüme für Aufführungen in Warschau, Vilnius, Shanghai, Peking, Moskau und São Paolo, Lyon und München gestaltet. Ihr Operndebüt gab sie 2011 an der Bayerischen Staatsoper bei Grzegorz Jarzynas Neuinszenierung von L’Enfant et les sortilèges / Der Zwerg. Im Jahr 2022 wurden ihre Kostüme zu einer Aufführung von Solaris nach Stanisław Lem für den litauischen Theaterpreis „Goldenes Bühnenkreuz“ nominiert. Beim Kostümbild gilt ihr besonderes Interesse der von Gender losgelösten körperlichen Dynamik des schauspielernden Körpers. (Stand: 2022)