Silke Bauer

Silke Bauer absolvierte eine Lehre als Bühnenplastikerin an der Deutschen Oper Berlin; es folgte ein Bühnenbildstudium bei Hartmut Meyer in Berlin. Während des Studiums entwickelte sie vielfach Bühnen- und Kostümbilder für Schauspiel- sowie Performance-Projekte, mehrfach am Theaterdiscounter Berlin. Sie wirkte an Theater- und Opernproduktionen von Rimini Protokoll, Christof Hetzer, Achim Lenz, Marco Arturo Marelli und Beate Baron mit und arbeitete dabei u. a. an der Deutschen Oper Berlin, dem Hebbel am Ufer Berlin, dem Deutschen Theater Berlin, der Hamburgischen Staatsoper, der Wiener Staatsoper, dem Schauspielhaus Wien, der Oper Graz, den Bregenzer Festspielen und beim Festival d’Avignon. Darüber hinaus war sie Set Dresser und Standby Prop im Studio Babelsberg für Filme wie Inglourious Basterds, Homeland und The Monuments Men. Mit dem Regisseur Steffen Klewar arbeitete sie bei diversen Uraufführungen am Schauspiel Leipzig und am Staatstheater Darmstadt zusammen. Bei Stefan Herheims Neuinszenierung von Wagners Ring des Nibelungen an der Deutschen Oper Berlin ist sie Co-Bühnenbildnerin.