Francesco Ivan Ciampa

Francesco Ivan Ciampa, geboren in Avellino/Italien, studierte Dirigieren am Konservatorium Santa Cecilia in Rom. Er war Assistent von Antonio Pappano und Daniel Oren. Er ist Preisträger des National Arts Awards und gewann den Ersten Preis beim Dirigierwettberwerb des italienischen Ministeriums für Unterricht, Universitäten und Forschung. Er stand am Pult von u. a. den Münchner Philharmonikern, dem Arturo Toscanini Philharmonic Orchestra Parma, dem Orchestra Filarmonica Salernitana und des Valencia Symphony Orchestra. Gastengagements führten ihn u. a. an die OpÉra Bastille (La traviata), die Deutsche Oper Berlin (Nabucco), das Teatro Colón in Buenos Aires (L’elisir d’amore), die Opera Nova della Marca in Ancona (Rigoletto, Madama Butterfly) sowie die Opernhäuser on Verona, Parma, Turin, Palermo, Salerno, Neapel, Venedig, Bilbao und Tel Aviv. Außerdem ist er Leiter des Orchestra Filarmonica di Benevento. An der Bayerischen Staatsoper debütierte er in der Spielzeit 2019/20 mit Il trovatore. (Stand: 2021)