Rod Gilfry

Rodney Gilfry, studierte Gesang an der University of Southern California und bei Martial Singher. Er trat an allen großen Opernhäusern weltweit auf, u. a. in San Francisco, Chicago, Los Angeles, New York, Zürich, Paris, Wien, London, Berlin und Hamburg. Sein Repertoire umfasst über 40 Partien, u. a. Marcello (La bohème), die Titelpartie von Billy Budd, Valentin (Faust), Danilo (Die lustige Witwe), Robert Storch (Intermezzo) und Enrico (Lucia di Lammermoor). Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf den großen Mozart-Partien wie Don Giovanni, Conte Almaviva (Le nozze di Figaro) und Papageno (Die Zauberflöte). Oft wirkt er bei Uraufführungen mit, wie bei André Previns A Street Car Named Desire (Stanley). Konzertauftritte führten ihn u. a. nach Mailand, Paris, London und Zürich. 2008/09 sag er an der Bayerischen Staatsoper die Rolle des Sam (Trouble in Tahiti). (Stand: 2022)