Pierre Lacotte

Choreograph

Pierre Lacotte war ein einflussreicher Choreograph und Ballettdirektor. Er brachte 1972 La Sylphide in einer der Originalversion von Filippo Taglioni nachempfundenen Choreographie auf die Bühne der Pariser Oper, da das Schrittmaterial der Uraufführung von 1832 nicht überliefet ist. Die Produktion studierte er im Verlauf seiner Karriere an vielen Theatern weltweit ein und rekonstruierte eine ganze Reihe von Ballette aus dem 19. Jahrhundert. Seine Ausbildung absolvierte er an der Ballettschulde der Pariser Oper und stieg zum Étoile auf. Anschließend widmete er sich seiner Karriere als Choreograph und Ballettdirektor. Seine letzte Arbeit zeigte der 89-Jährige im Jahr 2021 mit Le Rouge et le Noir nach dem Roman von Stendhal im Palais Garnier. Pierre Lacotte verstarb am 10. April 2023.