Torge Møller

Torge Møller ist zusammen mit Momme Hinrichs das Videokollektiv fettFilm; sie gestalten Videomontagen für diverse Theater und Inszenierung sowie Installationen an Orten wie dem Potsdamer Platz in Berlin, dem Richard-Wagner-Museum in Bayreuth, dem Goethe-Institut in Toronto oder für die Tourneen von Marius Müller-Westernhagen. Sie gewannen für die Inszenierung Der fliegende Holländer an der Donbass Opera Donezk und mit der Regisseurin Mara Kurotschka den Taras-Schwetschenko-Preis der Ukraine. Ihre Arbeiten führten sie u. a. an die Opernhäuser in Wien, Paris, Berlin, Dresden, Amsterdam, Kopenhagen, Barcelona und Florenz sowie nach Kanada und Indien. Das Kollektiv war außerdem bereits bei den Bayreuther, den Salzburger und den Bregenzer Festspielen tätig. 2014 gab das Duo sein Regiedebüt mit Verdis Giovanna dʼArco an der Oper Bonn. (Stand: 2022)