Wilhelm Schwinghammer

Wilhelm Schwinghammer studierte an der Universität der Künste in Berlin.


Er sang zunächst im Internationalen Opernstudio der Hamburgischen Staatsoper und wurde 2006 ins Ensemble übernommen.Zu seinem Repertoire gehören Partien wie Leporello (Don Giovanni), Sarastro (Die Zauberflöte), Colline (La bohème), Il re (Aida), Angelotti (Tosca), Melisso (Alcina), Kulygin (Tri sestri), Rocco (Fidelio), Sparafucile (Rigoletto), König Marke (Tristan und Isolde), König Heinrich (Lohengrin), Daland (Der fliegende Holländer), Fasolt (Das Rheingold), Fafner (Siegfried) sowie die Titelpartie in Le nozze di Figaro.Seit 2005 ist er jährlich bei den Salzburger Festspielen zu Gast, seit 2012 auch bei den Bayreuther Festspielen.Partie an der Bayerischen Staatsoper 2013/14: Titurel (Parsifal).