Richard Whilds

Richard Whilds, geboren in Nottingham/England, war von 1990 bis 1993 als Dirigent und Arrangeur in Brasilien tätig, bevor er als Korrepetitor an der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf und Duisburg sowie am Tiroler Landestheater in Innsbruck engagiert war. Seit 2002 ist er an der Bayerischen Staatsoper beschäftigt. 1997 und 2000 schuf er die Kompositionen zu den Kammeropern Islands an der Hochschule für Musik in Aachen und Donna Gallina am Tiroler Landestheater sowie die Schauspielmusik zu Hamlet. An der Bayerischen Staatsoper übernahm er die musikalische Leitung und das Arrangement für Wagnerin. Ein Haus der Kunstmusik (2012) und das Dirigat zu The Bear von William Walton (2013). 2018 lagen musikalische Leitung, Komposition und Arrangements beim Projekt Geliebt, gehasst und trotzdem treu in seinen Händen. Jüngst wurde die vom ihm erarbeitete Fassung für reduziertes Orchester von Peter Tschaikowskys Oper Iolanta in einer Produktion des Opernstudios im Cuvilliés-Theater aufgeführt. (Stand: 2021)