Im Rahmen des 2.  Akademiekonzerts, am 8. November 2021 um 20 Uhr, greift Generalmusikdirektor Vladimir Jurowski das musikalische Thema der jüngsten Premiere von Dmitri Schostakowitschs Die Nase auf. Jurowski widmet sich, gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsorchester, der stilistischen und weitreichenden Vielseitigkeit des Komponisten. Unter seiner musikalischen Leitung erklingen ausgewählte Werke, wie der Tahiti-Trott oder Auszüge aus der Musik zum Stummfilm Das neue Babylon. Sophie Pacini begleitet das Konzert musikalisch am Klavier.
Das 2. Akademiekonzert findet am 8. und 9. November 2021 statt. Bereits am 7. November 2021 ermöglichen die Freunde des Nationaltheaters um 11 Uhr, im Rahmen ihrer Jubiläumsfeierlichkeiten, mit dem Bürger:innenkonzert den Konzertbesuch zu vergünstigten Preisen.
 
Nach der erfolgreichen gestrigen Premiere, wird die Vorstellung am 27. November 2021 von Schostakowitschs Die Nase live im Radio auf BR-KLASSIK übertragen und wird als Livestream auf BR KLASSIK Concert sowie STAATSOPER. TV ausgestrahlt.
Im Pressebereich der Website ist ein Media-Kit mit Bild-, Audio- und Filmmaterial sowie Ausschnitten des Programmbuchs der Produktion verfügbar.
 
Am 12. November 2021 kehrt dann Walter Braunfels´Die Vögel, in einer Inszenierung von Frank Castorf an die Bayerische Staatsoper zurück. Charles Workman und Michael Nagy sind in den Rollen des Hoffegut und Ratefreund zu erleben. Es singen auch Günter Papendell (Wiedhopf), Caroline Wettergreen (Nachtigall) und Wolfgang Koch (Prometheus).
Erst heute mit Operalia Award 2021 ausgezeichnet, übernimmt Emily Porgorelc in Die Vögel die Rolle des Zaunschlüpfers und ist in Giuseppe Verdis Il trovatore am 31. Oktober und 3. sowie 6. November 2021, als Ines zu erleben. Hier singt sie an der Seite von, unter anderem, Okka von der Damerau (Azucena) und Bálint Szabó (Ferrando).
Außerdem finden im November weitere Vorstellungen des Mondbär, das Porträtkonzert sowie ein Arienabend des Opernstudios statt.

2.  AKADEMIEKONZERT MIT VLADIMIR JUROWSKI 

Rund um die Eröffnungspremiere der Spielzeit, Dmitri Schostakowitschs Groteske Die Nase, gestaltet Generalmusikdirektor Vladimir Jurowski, gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsorchester und der Pianistin Sophie Pacini - am 8. und 9. November 2021, 20 Uhr, sowie am Tag zuvor bereits um 11 Uhr anlässchlich der 70-jährigen Jubliäumsfeier des der Freunde des Nationaltheaters - ein symphonisches Konzertprogramm, welches die stilistische Vielseitigkeit des jungen Komponisten in ihrer aufregenden Bandbreite auffächert.
 
Es erklingen Werke, denen man anhört, dass Schostakowitsch als Jugendlicher im Kino jobbte und als Stummfilmpianist den bewegten Bildern plastische Klänge hinzuerfinden musste. Schostakowitsch bettet in seinen Kompositionen das musikgeschichtliche Erbe in seine Gegenwart ein. Seine früh ausgeprägte Orchestrierungskunst ist beispielsweise in seinen Bearbeitungen zweier Cembalosonaten von Scarlatti, der frechen Schauspielmusik zu Wladimir Majakowskis Zauberkomödie Die Wanze und der Musik zum Stummfilmdrama Das neue Babylon erkennbar.
Die erschütternde Tiefe von Schostakowitschs späterem Schaffen sowie die Tragik seines Lebens ist im 2. Akademiekonzert hörbar. Die selten gespielten Werke legen einen wesentlichen Teil seiner schöpferischen Persönlichkeit musikalisch dar.
Die Münchner Pianistin Sophie Pacini begleitet die Vorstellungen am Klavier.
 
 
PROGRAMM
Dmitri D. Schostakowitsch
 
Scherzo op. 7
Zwei Stücke für Streichoktett op. 11
Tahiti-Trott op. 16
Zwei Stücke von Domenico Scarlatti op. 17
Auszüge aus der Musik zum Stummfilm Das neue Babylon op. 18
Auszüge aus der Schauspielmusik Die Wanze op. 19
 
 
BESETZUNG
Musikalische Leitung: Vladimir Jurowski
Solistin: Sophie Pacini
Bayerisches Staatsorchester
 

TERMINE
So 7.11.21 11.00
Mo 8.11.21 20.00
Di 9.11.21 20.00
Nationaltheater

LIVESTREAM DIE NASE AM 27. OKTOBER 2021 
Mi 27.10.21
19.00 Vorprogramm
19.30 Livestream
Nationaltheater
STAATSOPER. TV
BR-KLASSIK
 
 
WEITERE VORSTELLUNGEN
Sa 30.10.21 19.00
Di 2.11.21 19.00
Fr 5.11. 21 19.00

NOVEMBER AN DER BAYERISCHEN STAATSOPER

Walter Braunfels
DIE VÖGEL
 
Fr 12.11.21 19.30
So 14.11.21 19.00
Do 18.11.21 19.00
Nationaltheater

 

 

Giuseppe Verdi
IL TROVATORE
 
Mi 3.11.21 19.00
Sa 6.11.21 19.00
Nationaltheater

PORTRAITKONZERT DES OPERNSTUDIOS
So 7.11.21 18.00
Künstlerhaus
 
GASTSPIELKONZERT DES OPERNSTUDIOS
Fr 19.11.21, 19.00
Leiblfing
So 21.11.21, 18.30
Mertingen
 
ARIENABEND DES OPERNSTUDIOS
Sa 27.11.21 19.30
Cuvilliés-Theater

DER MONDBÄR
Di 2.11.21 11.00
Fr 5.11.21 11.00
Mi 10.11.21 11.00
Sa 13.11.21 14.00
So 14.11.21 11.00
Parkettgarderobe Nationaltheater

Carl Maria von Weber
DER FREISCHÜTZ
Fr 26.11.21 19.00
Mo 29.11.21 19.30
Nationaltheater

     
Giacomo Puccini
TOSCA
Fr 1.11.21 18.00
Nationaltheater
 
Georges Bizet
CARMEN
Mi 10.11.21 19.00
Sa 13.11.21 19.00
Mi 17.11.21 19.30
Sa 20.11.21 19.00
Mi 24.11.21 19.00
Nationaltheater