HÄNSEL UND GRETEL

Märchenoper in drei Bildern - 1893

Komponist Engelbert Humperdinck. Libretto von Adelheid Wette.
In deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln.

Seit der Uraufführung 1893 ist Humperdincks berühmteste Oper Hänsel und Gretel ungebrochen populär und über Generationen hinweg fast zu einem Synonym für den ersten familiären Opernbesuch geworden. „Brüderchen, komm tanz mit mir!“ – „Suse, liebe Suse, was raschelt im Stroh?“ – tanzende Geschwister, Tau- und Sandmännchen, Hexe und Eltern: ein Panoptikum aller Märchenvorstellung des 19. Jahrhunderts. Und dennoch: eine Geschichte voll Entbehrung, Hunger und dem Wunsch nach Überfluss mit einer klaren Moral: „Wenn die Not aufs höchste steigt, Gott der Herr die Hand uns reicht!“

Und in Richard Jones opulenter, bunter Inszenierung ein wahres Muss!

HÄNSEL UND GRETEL: Wolfgang-Ablinger Sperrhacke (Die Kunsperhexe)
HÄNSEL UND GRETEL: Ensemble der Bayerischen Staatsoper
HÄNSEL UND GRETEL: Ensemble der Bayerischen Staatsoper
HÄNSEL UND GRETEL: Ensemble der Bayerischen Staatsoper, Kinderchor der Bayerischen Staatsoper
HÄNSEL UND GRETEL: Ensemble der Bayerischen Staatsoper
HÄNSEL UND GRETEL: Wolfgang Ablinger-Sperrhacke (Die Knusperhexe), Ensemble der Bayerischen Staatsoper