Oliver Haller

Kostümmitarbeit

Oliver Haller studierte an der Modeakademie Charles Montaigne in Amsterdam und an der Königlichen Kunstakademie in Den Haag. Nach seinem Studium arbeitete er für Joop van den Ende Theatre Productions, die Salzburger Festspiele, den Regisseur Peter Sellars und De Nationale Opera. Seit Mai 2003 ist er Leiter der Kostümabteilung des Niederländischen Nationalballetts. Neben dieser Position entwarf er unter anderem Kostüme für Moving Rooms, Dumbarton und Sheherazade von Krzysztof Pastor, Body von Ted Brandsen, die Neugestaltung von Kwintet im Jahr 2014 von Hans van Manen und Minos, Consequence, Roulette, Blink und Homo Ludens von Juanjo Arques. In den letzten Jahren hat er viele Entwürfe für die Junior Company gemacht. Als einer der Initiatoren ist er bis heute Mitglied des Beirats der Meisterschule für Schneider in Amsterdam (Meesteropleiding Coupeur).