Kadel Nadja

Nadja Kadel hat in Deutschland und den USA Kulturmanagement studiert und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Tanz. Seit 2004 arbeitet sie kontinuierlich mit dem Choreographen Marco Goecke, hat sukzessive die Kooperation mit anderen Tanzschaffenden ausgebaut und vertritt auch die Rechte an den Choreographien von Uwe Scholz. Sie ist außerdem als Tanzdramaturgin (Stuttgarter Ballett, Scapino Ballet Rotterdam, Royal Ballet of Flanders, Leipziger Ballett, Balé da Cidade de São Paulo, Ballett Dortmund, Introdans Arnheim, Portugiesisches Nationalballett, Les Ballets de Monte Carlo, Pacific Northwest Ballet, Staatsballett Berlin, Nederlands Dans Theater, Gauthier Dance Stuttgart, Wiener Staatsballett), als Referentin für Tanz (u. a. 2006-2009 Festspielhaus Baden-Baden) und Kuratorin von internationalen Ballettgalas sowie als Redakteurin (u. a. Cornelsen Verlag) und Autorin tätig. Im Januar 2013 hat sie das von ihr konzipierte Buch Uwe Scholz. Zeitsprünge herausgegeben. Im März 2016 erschien im Verlag Königshausen & Neumann ihre Publikation Dark Matter über ausgewählte Choreographien von Marco Goecke.
(Stand 2022)