Mark Stanley

Mark Stanley ist als Resident Lighting Designer für das New York City Ballet tätig, wo er für über 200 Produktionen das Lichtdesign geschaffen hat, darunter Choreographien von Peter Martins, Susan Stroman, Christopher Wheeldon, Alexei Ratmansky, Justin Peck, Benjamin Millepied, William Forsythe, Mauro Bigonzetti, Ulysses Dove. Darüber hinaus hat er für Kevin O'Day, Susan Marshall, David Gordon, Doug Varone, Tim Rushton, Nicolo Fonte, Lynn Taylor Corbett, Mauricio Wainrot, Lar Lubovitch, Laura Dean und zahlreiche Ballettcompagnien in Europa und den Vereinigten Staaten das gearbeitet. Zuvor war er als Resident Designer für die New York City Opera tätig und gestaltete das Lichtdesign für Produktionen beim Kennedy Center, bei der Huntington Theatre Company, beim Long Wharf oder am Off-Broadway. Mark Stanley ist außerdem Mitglied des Vorstands des Gilbert Hemsley Lighting Programs und Autor des Buchs The Color of Light. Seit 2004 ist er zudem Vollzeit-Fakultätsmitglied am College of Fine Arts der Boston University.

Stand 2022