Tamara Trunova

Tamara Trunova studierte Regie in Kyjiw. Seit 2011 arbeitet sie dort am Left Bank Theatre, seit 2019 als Leitende Regisseurin. In den Jahren 2016 und 2018 war sie Mitglied der Jury des Edinburgh Fringe International Festivals. Mit mehr als 30 Theater- und Opernproduktionen in der Ukraine und im Ausland ist sie eine der bedeutendsten Vertreterinnen der neuen Generation ukrainischer Theaterregisseur:innen und ist auch als Dramatikerin aktiv. Sie wurde mit zahlreichen Theaterpreisen ausgezeichnet. Ihre Inszenierung Bad Roads war in Polen, Lettland, Litauen, der Schweiz und Tschechien auf zahlreichen Festivals zu sehen, in München bei Radikal jung. Im März 2023 hatte ihre Produktion Ha*l*t Premiere am Deutschen Theater in Berlin. In der Spielzeit 2023/24 ist sie mit Lucrezia / Der Mond erstmalig an der Bayerischen Staatsoper als Regisseurin engagiert. (Stand: 2024)