Yajie Zhang

Yajie Zhang, geboren in Anhui/China, studierte zunächst in Shanghai und war Mitglied im Xiaoyan Opera Centre. An der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover setzte sie ihr Studium bei Marek Rzepka und Justus Zeyen fort. Sie nahm an Meisterkursen u. a. bei Brigitte Fassbaender, Thomas Hampson, Wolfram Rieger und Hartmut Höll teil. Engagements führten sie u. a. an die Staatsoper Hannover, das NCPA in Peking und an das Shanghai Oriental Art Center. Im Jahr 2017 erhielt sie als jüngste Teilnehmerin des niederländischen internationalen Gesangswettbewerbes von ’s-Hertogenbosch den Grand Prix wie auch den Opernpreis und den Preis der Juniorjury. Zu ihrem Repertoire zählen Partien wie Maddalena (Rigoletto), Nicklausse/Muse (Les contes d’Hoffmann) und Cherubino (Le nozze di Figaro). Seit Beginn der Spielzeit 2020/21 ist sie Mitglied im Opernstudio der Bayerischen Staatsoper. Partien in der Spielzeit 2021/22: Dackel/Specht (Das schlaue Füchslein), Puck(Max und die Superheld:innen) und  Schwester Agnes (Thomas), Tisbe (La Cenerentola), Stimme aus der Höhe/Klingsors Zaubermädchen (Parsifal) und 5. Stimme der Ungeborenen Die Frau ohne Schatten. (Stand: 2022)