18.00 Uhr | Prinzregententheater | STAATSOPER.TV

AGRIPPINA

Georg Friedrich Händel

Oper

Oper

AGRIPPINA

Komponist Georg Friedrich Händel. Libretto wahrscheinlich von Vincenzo Grimani.


empfohlen ab 14 Jahren

Dramma per musica in drei Akten (1709)

In italienischer Sprache · Mit Übertiteln in deutscher und englischer Sprache.

Dauer ca. 3 Stunden 50 Minuten

1. Teil ca. 18.00 - 19.50 Uhr Pause ca. 19.50 - 20.20 Uhr 2. Teil ca. 20.20 - 21.50 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung der

In diesem atemberaubenden Politikthriller, Händels zweiter Komposition nach einem Nero-Stoff in seiner sechsten Oper, scheint zunächst alles klar zu sein auf der Bühne der Macht: Der römische Kaiser Claudius soll auf der Rückreise von seinem erfolgreichen Feldzug gegen Britannien ertrunken sein. Damit sieht seine Frau Agrippina den Moment für Nerone, ihren Sohn aus erster Ehe, gekommen, den Thron zu besteigen. Doch der Librettist – mutmaßlich Vincenzo Grimani, in Nebenberufen unter anderem Kardinal und kaiserlicher Botschafter beim Vatikan – lässt seine Figuren sich in so atemberaubenden Wendepunkten und Winkelzüge rund um den vakanten Thron ergehen, dass am Ende beinahe die Frage ist, ob hier von Gewinnern, Verlierern und auch von lieto fine überhaupt noch die Rede sein kann. Regisseur Barrie Kosky bringt es auf den Punkt: „Diese Oper zeigt das, was die besten Opern ausmacht: Eine Kombination aus Erotik und Macht.“