ROMEO UND JULIA

Ballett in drei Akten nach William Shakespeare - 1962

Choreographie John Cranko. Komponist Sergej S. Prokofjew.

Crankos Romeo und Julia zeichnet sich durch eine ganz unverschlüsselt geradlinige, musikalische Handlungsführung aus, die das Geschehen für jeden auch ohne Programmheft-Erläuterungen verständlich erzählt. Seine geniale choreographische Handschrift verwandelt jede seelische Regung in eine spezifische tänzerische Bewegung.


Crankos Vokabular ist klassisch. Es vereinigt jedoch Einflüsse der bis ins Akrobatische gehenden Virtuosität des sowjetischen Balletts mit der Subtilität der englischen Schule, ganz besonders in seinen unerreichten Liebes-Pas de deux. Seit 1968 steht dieses Ballett unverändert auf dem Spielplan im Nationaltheater und es gibt keinen Grund, dass es nicht für viele weitere Jahre dort getanzt werden sollte.




 

Romeo und Julia: Ksenia Ryzhkova (Julia), Jonah Cook (Romeo), Matteo Dilaghi (Paris)
Romeo und Julia: Ksenia Ryzhkova (Julia), Jonah Cook (Romeo), Matteo Dilaghi (Paris)
Romeo und Julia: Ksenia Ryzhkova (Julia), Jonah Cook (Romeo)
Romeo und Julia: Ksenia Ryzhkova (Julia), Jonah Cook (Romeo)
Romeo und Julia: Maria Shirinkina (Julia), Vladimir Shklyarov (Romeo)
Romeo und Julia: Maria Shirinkina (Julia), Vladimir Shklyarov (Romeo)
Romeo und Julia: Ensemble
Romeo und Julia: Ensemble
Romeo und Julia: Ivy Amista (Julia), Osiel Gouneo (Romeo)
Romeo und Julia: Ivy Amista (Julia), Osiel Gouneo (Romeo)
Romeo und Julia: Ksenia Ryzhkova (Julia), Jonah Cook (Romeo)
Romeo und Julia: Ksenia Ryzhkova (Julia), Jonah Cook (Romeo)
Romeo und Julia: Ensemble
Romeo und Julia: Ensemble