Charles Castronovo

Charles Castronovo wurde in New York geboren und debütierte an der Los Angeles Opera. Sein Repertoire umfasst Partien wie Don José (Carmen), Edgardo (Lucia di Lammermoor), Pinkerton (Madama Butterfly), Rodolfo (La bohème), Faust (La damnation de Faust), Gabriele Adorno (Simon Boccanegra), Lenski (Eugen Onegin), Gennaro (Lucrezia Borgia), Ruggero (La rondine), Faust (Mefistofele), Tamino (Die Zauberflöte), Admète (Alceste) sowie die Titelpartie in Charles Gounods Faust. Er trat an Häusern wie der Berliner Staatsoper, der Semperoper in Dresden, der Wiener Staatsoper, der Opéra national de Paris, dem Teatro Real in Madrid, dem Royal Opera House Covent Garden in London und der Metropolitan Opera in New York sowie bei den Festspielen von Salzburg und Aix-en-Provence auf. An der Bayerischen Staatsoper singt er seit 2008 regelmäßig, in jüngerer Zeit beispielsweise Carlo in der Neuproduktion von I masnadieri, die Titelpartie in Roberto Devereux und als Rollendebüt Riccardo in Un ballo in maschera. Bei den Münchner Opernfestspielen 2023 übernahm er die Titelpartie in Don Carlo. In der Spielzeit 2023/24 verkörpert er Mario Cavaradossi in der Neuproduktion von Tosca. (Stand: 2024)