Ustina Dubitsky

Ustina Dubitsky war Mitglied des Kinderchors der Bayerischen Staatsoper, während sie gleichzeitig eine intensive Geigenausbildung genoss. Als Konzertmeisterin in verschiedenen Jugendorchestern konnte sie ihre Führungsqualitäten entwickeln, unter anderem mit Dirigenten wie Mariss Jansons. Nach einem abgeschlossenen Schulmusikstudium begann sie 2014 in Weimar ihre Dirigierausbildung. Zu ihren Lehrern gehörten Markus L. Frank, Gunter Kahlert und Nicolas Pasquet; weitere Impulse erhielt sie in Meisterkursen von Peter Eötvös, David Zinman und Paavo Järvi. 2021 absolvierte sie ihren Master in Specialized Performance bei Johannes Schlaefli an der Zürcher Hochschule der Künste mit Auszeichnung. Von 2015 bis 2018 leitete sie das Collegium Musicum Weimar, von 2017 bis 2018 hatte sie die künstlerische Leitung des Chores der Volkshochschule Leipzig inne. In der Spielzeit 2018/19 war sie Stipendiatin der Dirigierakademie der Bergischen Symphoniker. Nach der Teilnahme am 57. internationalen Dirigierwettbewerb in Besançon ist sie seit Januar 2022 Assistentin beim Orchestre Victor Hugo Franche-Comté. 2022 gewann sie beim Dirigierwettbewerb „La Maestra“ den Orchesterpreis und ist Stipendiatin der Akademie La Maestra. Seit 2022 ist sie musikalische Assistentin von François-Xavier Roth beim Gürzenich-Orchester in Köln. (Stand: 2022)