Ulrike Malotta

Ulrike Malotta studierte an der Hochschule für Musik und Theater München sowie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Sie absolvierte Meisterkurse unter anderem bei Rudolf Piernay, Christa Ludwig, Christian Gerhaher, Margreet Honig und Brigitte Fassbaender. Gastengagements führten sie an die Opernhäuser von Frankfurt, Darmstadt, Wiesbaden und Trier. Beim Carl-Orff-Fest Andechs war sie als Chiyo in Orffs Gisei – Das Opfer zu erleben. Zu ihrem Repertoire zählen Partien wie Hermia (A Midsummer Night’s Dream), Endimione (La Calisto), Ramiro (La finta giardiniera), Hänsel (Hänsel und Gretel), Dritte Dame (Zauberflöte) sowie Flosshilde und Zweite Norn (Der Ring des Nibelungen). Als Konzert- und Liedsängerin gastiert sie weltweit, beispielsweise beim Bachfest Montréal, im Palau de la Música Catalana, im Tel Aviv Museum of Art sowie im Concertgebouw Amsterdam. (Stand: 2022)