Golda Schultz

Golda Schultz studierte Gesang an der University of Cape Town und an der Juilliard School in New York. Ihr Repertoire umfasst Partien wie Donna Elvira (Don Giovanni), Pamina (Die Zauberflöte), Sophie (Der Rosenkavalier), Gräfin Almaviva (Le nozze di Figaro), Musetta (La bohème), Freia (Das Rheingold), Fiordiligi (Così fan tutte), Cleopatra (Giulio Cesare in Egitto) und Alice Ford (Falstaff). Von 2011 bis 2013 war sie Mitglied im Opernstudio der Bayerischen Staatsoper, von 2014 bis 2018 war sie hier Ensemblemitglied. Gastspiele führten sie u. a. nach Hamburg, Mailand, Wien und New York sowie zu den Festspielen in Salzburg und Glyndebourne. In der vergangenen Saison hat sie am Nationaltheater München Gräfin Almaviva, Liù (Turandot) und Agathe in der Neuinszenierung von Der Freischütz gesungen, 2021/22 wird sie hier außerdem im März wieder als Gräfin Almaviva zu erleben sein. (Stand: 2021)