L’ELISIR D’AMORE

Melodramma in zwei Akten - 1832

Komponist Gaetano Donizetti. Libretto von Felice Romani nach Eugène Scribe.
In italienischer Sprache · Mit Übertiteln in deutscher und englischer Sprache.

Premiere am 01. Dezember 2009

Viel Abwechslung bietet das triste Leben in dem kleinen anakreontischen Dorf nicht, das der Komponist Gaetano Donizetti und sein Librettist Felice Romani zeichnen – die einzige Perspektive außerhalb der kleinen Welt scheint die Illusion eines heldischen Soldatenlebens, auch wenn das den Tod bedeuten könnte.

Doch was ein Fläschchen Bordeaux alles bewirken kann: Der verschüchterte Nemorino dreht in seinem Werben um Adina richtig auf als er den vom Wunderdoktor Dulcamara als Liebeselixier verkauften Wein trinkt. Und prompt wirkt der Trank, Nemorino wird zum Draufgänger und würde lieber im Krieg sterben als seine geliebte Adina in den Händen des Soldaten Belcore zu wissen. Die ehrgeizige Adina kann dem Charme des wagemutigen Nemorino nicht widerstehen – und selbst Dulcamara wundert sich, welche Energie und Verwandlungskunst sein Betrug freisetzt: Die traurige Welt voll wehmütiger Sehnsucht ist plötzlich voll Farbe und Phantasie.

Und dem Zuschauer bleibt Hoffnung, auch ihn könne die Musik mit all ihrer Poesie verwandeln.

L’ELISIR D’AMORE: Pretty Yende (Adina)
L’ELISIR D’AMORE: Pretty Yende (Adina), Chor der Bayerischen Staatsoper
L’ELISIR D’AMORE: Pretty Yende (Adina), Ensemble der Bayerischen Staatsoper
L’ELISIR D’AMORE: Ensemble der Bayerischen Staatsoper
L’ELISIR D’AMORE: Ensemble der Bayerischen Staatsoper
L’ELISIR D’AMORE: Pretty Yende (Adina), Chor der Bayerischen Staatsoper
L’ELISIR D’AMORE: Ensemble der Bayerischen Staatsoper
L’ELISIR D’AMORE: Ensemble der Bayerischen Staatsoper
L’ELISIR D’AMORE: Ensemble der Bayerischen Staatsoper
L’ELISIR D’AMORE: Ensemble der Bayerischen Staatsoper
L’ELISIR D’AMORE: Pretty Yende (Adina), Chor der Bayerischen Staatsoper