Serge Honegger

Dramaturgie

Serge Honegger studierte Germanistik, Kunstgeschichte und Organisationstheorie. An der Universität St.Gallen promovierte mit einer interdisziplinären Arbeit zu Führungsmodalitäten in der Kunst anhand von choreographischen Anweisungen in schriftlicher Form. Zu den Theatern, an die er für Produktionen in den Bereichen Oper, Tanz und Schauspiel engagiert wurde, gehören das Opernhaus Zürich, die Staatsoper unter den Linden, das Festspielhaus Baden-Baden, das Hessische Staatstheater Wiesbaden, das Theater St.Gallen, das Schauspielhaus Zürich sowie das Watermill Center New York. Seit der Spielzeit 2020/21 ist er als Dramaturg für das Bayerische Staatsballett tätig. Zu den Tanz- und Theaterschaffenden, mit denen Serge Honegger zusammenarbeite, zählen u.a. Franziska Angerer, Özkan Ayik, Liliana Cavani, Charlotte Edmonds, Jürgen Flimm, Yossi Berg & Oded Graf, Claus Guth, Daniel Hay-Gordon, Jens-Daniel Herzog, Linda Kapetanea & Jozef Frucek, Andrey Kaydanovskiy, Konstantin Keykhel, Philippe Kratz, Marcel Leemann, Jonathan Lunn, Vladimir Malakhov, Yuki Mori, Marco Santi, Liam Scarlett, Jan Schmidt-Garre, Johannes Schmid, Heinz Spoerli, Stephan Thoss, Beate Vollack und Robert Wilson.


(Stand 2022)