Sergei Leiferkus

Sergei Leiferkus studierte am Konservatorium in Leningrad, wo er am Maly Theater und am Mariinsky-Theater engagiert war. Seit seinem Debüt bei den Berliner Philharmonikern Anfang der 1980er Jahre absolvierte er regelmäßige Gastspiele in Westeuropa und Amerika, u. a. an der Metropolitan Opera New York, dem Londoner Royal Opera House Covent Garden, der Wiener Staatsoper, der Opéra national de Paris und dem Teatro alla Scala in Mailand sowie bei den Festspielen in Salzburg, Edinburgh, Glyndebourne und Bregenz. Sein Repertoire umfasst Partien wie Eugen Onegin, Fürst Andrej (Krieg und Frieden), Telramund (Lohengrin), Don Pizarro (Fidelio), Giorgio Germont (La traviata), Don Carlo (La forza del destino), Scarpia (Tosca), Graf Almaviva (Le nozze di Figaro) und die Titelpartie in Don Giovanni. An der Bayerischen Staatsoper sang er jüngst die Partie des Ivan Jakovlevič in der Neuproduktion von Die Nase. (Stand: 2022)