EINFÜHRUNGSMATINEE ZU TSCHAIKOWSKI-OUVERTÜREN

Beteiligte der Produktion geben Einblicke in das Werk und die Inszenierung der kommenden Premiere.


Überwiegend in Englischer Sprache.

Sonntag, 18. Dezember 2022, 11.00 Uhr – 12.00 Uhr, Nationaltheater.

Dauer ca. 1 Stunden


Termin merken

Bei der Einführungsmatinee zur kommenden Ballett-Premiere Tschaikowski-Ouvertüren zeigen Tänzer:innen des Ensembles choreographische Szenen aus der Neukreation von Alexei Ratmansky. Am Piano begleitet sie dabei Pianist Dmitry Mayboroda, der die titelgebenden Fantasie-Ouvertüren Tschaikowskis spielt. Aus der Shakespeare-Welt werden Sie im Tanz einige der Figuren und Momente aus Hamlet, Der Sturm und Romeo und Julia wiedererkennen. Die Opernstudio-Sänger:innen Elmira Karanakhova und Aleksey Kursanov geben eine Kostprobe des Romeo und Julia-Duetts.  Dazwischen unterhalten sich die Künstler:innen mit Dramaturg Serge Honegger über den Probenprozess, die Rolle des klassischen Balletts in der Gegenwart, die Musik von Pjotr I. Tschaikowski und die Bewegungssprache von Alexei Ratmansky. 
Die Gespräche werden hauptsächlich auf Englisch geführt. 

Moderation:       Serge Honegger
Tänzer:innen:    Maria Baranova
                                     Osiel Gouneo
                                     Margarita Grechanaia
                                     Sofia Ivanova-Skoblikova
                                     Jeanette Kakareka 
                                     Vladislav Kozlov
                                     Julian MacKay
                                     Rafael Vedra              
Sänger:innen:   Elmira Karakhanova
                                     Aleksey Kursanov 
Pianist:                   Dmitry Mayboroda