18.00 Uhr | Nationaltheater

Così fan tutte

Wolfgang Amadeus Mozart

Oper

Oper
#BSOcosi

Così fan tutte

Komponist Wolfgang Amadeus Mozart. Libretto von Lorenzo Da Ponte.

Dramma giocoso in zwei Akten (1790)

empfohlen ab 14 Jahren

In italienischer Sprache. Mit deutschen und englischen Übertiteln. Premiere 26.10.2022.

Dauer ca. 3 Stunden 50 Minuten

1. Akt ca. 18.00 - 19.40 Uhr Pause ca. 19.40 - 20.10 Uhr 2. Akt ca. 20.10 - 21.50 Uhr

Nichts ist für die Ewigkeit. Und Menschen machen Fehler. Und doch ist Loslassen die schwerste Übung, wenn man zum ersten Mal vor Liebe brennt und sich nichts Anderes wünscht, als sie für immer festzuhalten. Doch kann man ewig so intensiv fühlen wie am Anfang? Così fan tutte in der Neuinszenierung von Benedict Andrews verhandelt überbordende Gefühle, von denen junge Liebe im Rausch der Hormone angetrieben wird. Manchmal streift sie dabei die Randzonen menschlicher Beziehungen, dort, wo man sich auf der Suche nach Intensität zu verlieren droht. Mozarts Oper von 1790 wäre bis heute nicht so bedeutend, wenn er nicht die Instabilität all dessen gleich mitverhandelte. So treffen die beiden jungen Paare, die meinen, die Essenz wahrer Liebe schon entdeckt zu haben, in Don Alfonso und Despina auf zwei erfahrene Gegenspieler. Ein Experiment beginnt, in dem die Männer durch ein Verkleidungsspiel die Treue ihrer Partnerinnen auf den Prüfstand stellen. Was bleibt, ist Ernüchterung. Und die Möglichkeit einer schmerzhaften Erkenntnis: Sicher sind nur die Freiheit und die Sehnsucht nach Vereinigung. Enttäuschung und Abstoßung sind Teil des Spiels – denn keine Liebe ist ideal.

Besetzung

  • Bayerisches Staatsorchester
  • Bayerischer Staatsopernchor

Kommende Vorstellungen