Madison Young

Erste Solistin

Madison Young wurde in Utah in den USA geboren. Sie erhielt ihr Training an der Ballet West Academy und an der Houston Ballet Academy in Texas. Nachdem sie 2016 am Prix de Lausanne teilnahm und den Beau Riviage Palace 2nd place Award erhielt, trat sie in der Spielzeit 2016/17 der Junior Company des Houston Ballet bei, wo sie 2017 zur Gruppentänzerin befördert wurde. In der Spielzeit 2017/18 tanze sie im Corps de ballet des Wiener Staatsballetts unter der Leitung von Manuel Legris. 2018 wurde sie dort zur Demi-Solistin und 2019 zur Solistin ernannt. Mit Beginn der Spielzeit 2020/21 trat Madison Young dem Bayerischen Staatsballett als Solistin bei. Im Dezember 2021 wurde sie zur Ersten Solistin befördert.

(Stand 2023)

Auszeichnungen
Beau Riviage Palace 2nd place Award 2016

Debüts beim Bayerischen Staatsballett
Myrtha in Giselle (J. Coralli/J. Perrot/M. Petipa)
Giselle in Giselle (J. Coralli/J. Perrot/M. Petipa)
Moyna in Giselle (J. Coralli/J. Perrot/M. Petipa)
Tänzerin in Paradigma: With a Chance of Rain (L. Scarlett)
Solo-Paar in Jewels: Diamonds (G. Balanchine)
Cinderella in Cinderella (Ch. Wheeldon)
Odette/Odile in Schwanensee (R. Barra)
Tänzerin in Passagen: Bilder einer Ausstellung (A. Ratmansky)
Solistin in Passagen: Affairs of the Heart (D. Dawson)
Charlotte in Schwanensee (Ray Barra)
Julia in Romeo und Julia (J. Cranko)
Miranda in Tschaikowski-Ouvertüren (A. Ratmansky)
Hippolyta/Titania in Ein Sommernachtstraum (J. Neumeier)
1. Solo-Paar in Jewels: Emeralds (G. Balanchine)
2. Solo-Paar in Jewels: Emeralds (G. Balanchine)
Nikija in La Bayadère (P. Bart, M. Petipa)
Tänzerin in Schmetterling (S. León, P. Lightfoot)
Alice in Alice im Wunderland (C. Wheeldon)
Solistin in Le Parc (A. Preljocaj)
Tatjana, Tochter der Madame Larina in Onegin (J. Cranko)
Tänzerin in Duato/Skeels/Eyal: White Darkness (N. Duato)