19.30 Uhr | Nationaltheater

ONEGIN

John Cranko

Preise I , € 100 / 88 / 73 / 56 / 40 / 25 / 12 / 9 Abo-Serie 50

Ballett

Ballett
#BSBonegin

ONEGIN

Choreographie John Cranko. Musik Pjotr I. Tschaikowski arrangiert von Kurt-Heinz Stolze.


Ballett in drei Akten nach Alexander Puschkin (1965)

empfohlen ab 10 Jahren

Dauer ca. 2 Stunden 25 Minuten

1. Akt ca. 19.30 - 20.10 Uhr Pause ca. 20.10 - 20.35 Uhr 2. Akt ca. 20.35 - 21.05 Uhr Pause ca. 21.05 - 21.30 Uhr 3. Akt ca. 21.30 - 21.55 Uhr

Van Cleef & Arpels

Entstanden ist das vielleicht berühmteste Ballett von John Cranko im Jahre 1965. Seit 1972 befindet sich die Produktion im Repertoire des Bayerischen Staatsballetts. Die Geschichte der jungen Tatjana, die sich in den arroganten Dandy Onegin verliebt und von ihm aufs grausamste abgewiesen wird, fasziniert das Publikum immer noch unverändert. Seit über fünfzig Jahren wird Onegin in München getanzt, und viele der großen Tänzer:innen haben den Rollen ihren eigenen unverwechselbaren Charakter gegeben. Wie kaum ein anderes Handlungsballett eröffnen die verschiedenen Charaktere breit gefächerte Möglichkeiten der Rollengestaltung: So entwickelt sich beispielsweise Tatjana im Verlauf des zweieinhalbstündigen Abends vom naiv-verträumten Teenager zu einer reifen Frau, die schließlich in einer dramatischen Auseinandersetzung die Entscheidung zwischen Leidenschaft und Pflicht zu treffen hat. Dagegen zerbricht Onegins Existenz allmählich und lässt ihn in einer verzweifelten und einsamen Lage enden.

Besetzung

  • Tatjana
    N.N.
  • Onegin
    N.N.
  • Olga
    N.N.
  • Lenski, Onegins Freund
    N.N.
  • Fürst Gremin
    N.N.
  • Ensemble des Bayerischen Staatsballetts
  • Bayerisches Staatsorchester

Kommende Vorstellungen

Onegin: EnsembleOnegin: Ensemble