António Casalinho

Demi-Solist

António Casalinho wurde in Leiria, Portugal, geboren, wo er seine Ballettausbildung ab dem Alter von acht Jahren am Internationalen Ballett- und Tanzkonservatorium Annarella Sanchez absolvierte, das der kubanischen Ausbildungsmethodik folgt. Er gewann Preise bei allen internationalen Wettbewerben, an denen er teilnahm. Im Jahr 2021 gewann er beim Prix de Lausanne den Ersten Preis und den Zeitgenössischen Preis; 2019 den Grand Prix beim Internationalen Ballettwettbewerb in Peking; 2018 den Special Distinction Award in der Kategorie Junior, den Emil-Dimitrov-Preis für junge Talente sowie den Promising Young Dancer und den Bounty Award für den jüngsten Teilnehmer der dritten Runde; beim YAGP gewann er 2016 und 2018 den Grand Prix Award in der Kategorie Junior und Senior. Zur Spielzeit 2021-22 wurde António Casalinho als Demi-Solist ans Bayerische Staatsballett engagiert.

Debüts beim Bayerischen Staatsballett
Benjamin in Cinderella (C. Wheeldon)
Herbst Solo in Cinderella (C. Wheeldon)
Pas de six in Giselle (P. Wright)
Solo im Pas de six in Giselle (P. Wright)
Benno in Schwanensee (R. Barra)
Tänzer in Bilder einer Ausstellung (A. Ratmansky)
Tänzer in Sweet Bones' Melody (M. Goecke)
Franz in Coppélia (R. Petit)
Philostrat/Puck in Ein Sommernachtstraum (J. Neumeier)
Demetrius in Ein Sommernachtstraum (J. Neumeier)
Priester in Der Schneesturm (A. Kaydanovskiy)
Tänzer in dunkelgrau (Ö. Ayik)